„Beeindruckend, wie hartnäckig Jeff Bezos seine Langfrist-Vision verfolgt hat“

blog-katzlberger
Michael Katzlberger, Gründer und Geschäftsführer von TUNNEL23.com, diskutiert im Rahmen der Fachkonferenz JETZT Amazon am 27. Juni in Wien im Panel „Wie man sich jetzt schon für zukünftige Entwicklungen bei Amazon und Co wappnet“ mit. Im Interview erklärt Katzlberger, worauf er sich bei der JETZT Amazon freut und was er an Amazon-Gründer Jeff Bezos faszinierend findet.

Michael Katzlberger, Gründer und Geschäftsführer von TUNNEL23.com, diskutiert im Rahmen der Fachkonferenz JETZT Amazon am 27. Juni in Wien im Panel „Wie man sich jetzt schon für zukünftige Entwicklungen bei Amazon und Co wappnet“ mit. Im Interview erklärt Katzlberger, worauf er sich bei der JETZT Amazon freut und was er an Amazon-Gründer Jeff Bezos faszinierend findet.

JETZT: Michael Katzlberger, Sie nehmen bei der JETZT Amazon am 27. Juni in Wien am Panel „Wie man sich jetzt schon für zukünftige Entwicklungen bei Amazon und Co wappnet“ teil. Was dürfen wir uns von ihrem Auftritt bei der JETZT Amazon erwarten?

Michael Katzlberger: Zunächst einmal vielen Dank für die Einladung als Panelteilnehmer bei der JETZT Amazon zum Thema „What´s next“ an die Veranstalter! Ich freue mich auf eine anregende und kontroverse Diskussion über die Zukunft und gehe jetzt einmal davon aus, dass wir nicht nur heiß über die Dominanz des Internetriesen in den westlichen Handelsmärkten, sondern auch über den technologischen Fortschritt und künstliche Intelligenz sprechen werden. Und da bin ich zuhause.

JETZT: Hätten Sie sich vor 15 Jahren träumen lassen, dass sich Amazon von einem Onlineshop für Bücher zu einem derartigen Imperium auswachsen wird?

Michael Katzlberger: Wir sind mit TUNNEL23 ja schon lange im Geschäft der digitalen Werbung tätig, unsere Kunden verkaufen ihre Produkte auch online. Insofern hatten wir immer schon mit digitalen Marktplätzen zu tun. Wenn man die Entwicklung von Amazon über die Jahre verfolgt hat, war das unglaubliche Potential dieses Unternehmens schon abzusehen. Amazon ist nach dem großen – stark verzweigten – Amazonas Strom benannt: Es ist beeindruckend, wie hartnäckig Jeff Bezos seine Langzeit-Vision verfolgt hat. Er hat in atemberaubender Geschwindigkeit das Sortiment des Unternehmens erweitert und um neue Geschäftsbereiche ergänzt. Amazon ist mittlerweile die größte Produktsuchmaschine der Welt und macht mit seinem Kundenbindungssystem Prime sowie den großen Investments in die KI alles richtig. Mittelständische Player werden es in Zukunft nicht leicht haben, selbst wenn sie technologieaffin sind.

JETZT: Was ist für Sie das Faszinierende am Amazon-Konzern?

Michael Katzlberger: Das ist mit Sicherheit Jeff Bezos’ strategisches Genie, die Dynamik und Innovationskraft des Unternehmens und der kundenorientierte Ansatz, oder wie es der Gründer selbst nennt: „Put the customers first. invent. be patient“.

JETZT: Aktuell haben sich in größeren Märkten, aber auch in Österreich längst Spezialagenturen für Marketplaces etabliert: Ist diese Spezialisierung aus Ihrer Sicht eine Notwendigkeit?

Michael Katzlberger: Wie bei Google ist es auch bei Amazon schwierig, einen verständlichen Gesamtüberblick über die Vielzahl an angebotenen Leistungen zu bekommen. Wir bewegen uns in einem kleinen Markt, aber auch ich halte eine Spezialisierung für richtig und notwendig.

JETZT: Auf welchen Speaker oder welches Thema der JETZT Amazon freuen Sie sich unabhängig vom Panel, an dem Sie teilnehmen?

Michael Katzlberger: Ich interessiere mich in erster Linie für die Zukunft. Insofern bin ich gespannt auf den Vortrag zum Thema „Weitere Amazon-Programme: Amazon Business, Amazon Fresh, Amazon Prime Now & Co“ sowie alle Vorträge, die man als Werbestratege zum Thema Amazon-Marketing besuchen kann. Für Agenturen wie unsere wird es spannend sein, zu sehen und hören, inwieweit sich Amazon für unsere Branche öffnet. Besonders interessiert bin ich an allen neuen Entwicklungen rund um das Thema künstliche Intelligenz, mit Echo hat Amazon ja ein spannendes Produkt am Markt, für das wir bei TUNNEL23 schon entwickeln. Google hat 2018 mit Duplex schon einen Geniestreich geliefert, ich bin gespannt wie das Match um die Superintelligenz ausgeht.

JETZT: Was halten Sie generell von der Idee, eine Fachkonferenz zum Themenfeld Amazon und Marketplace Marketing zu lancieren?

Michael Katzlberger: Amazon ist in der westlichen Welt ein Gigant, hat das Einkaufsverhalten vieler Österreicher verändert und wird das weiterhin tun. Der Erfolg dieses Unternehmens wird spürbare Konsequenzen für stationäre Händler haben. Auf diese Entwicklung sollte man gut vorbereitet sein, und das ist man wohl am besten wenn man Wissen anhäuft. Deshalb finde ich die Idee, Fachkonferenzen in diesem Themenfeld zu lancieren, sehr gut.

Michael Katzlberger von TUNNEL23.com nimmt am Conference Day der JETZT Amazon an einem Panel zum Thema „Wie man sich jetzt schon für zukünftige Entwicklungen bei Amazon und Co wappnet“ teil. Hier geht’s zum Programm der JETZT Amazon und hier können Sie Tickets für die JETZT Amazon erwerben.

Unsere nächste Konferenz

Am 8. und 9. Oktober steigt die dritte JETZT E-Mail Konferenz, dieses Mal im Hotel DAS Triest. Beide Tage drehen sich um die Optimierung Deiner Newsletter, Adressgenerierung, rechtliche Aspekte, Messenger Marketing, Big Data, Automation und künstliche Intelligenz. Mit von der Partie sind Top-Speaker aus dem DACH-Raum.

Sichere Dir JETZT Dein Ticket und freue dich auf Best Cases aus Unternehmen wie Österreichische Post, Austrian Airlines, Magenta sowie der Klassikplattform fidelio.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren