“Eine sinnvolle Voice-Strategie ist entscheidend für den Erfolg von Marken.”

blog-kickinger
Maximilian Kickinger, Gründer von Raven and Finch, hält am Conference Day der JETZT Voice die Closing Keynote. Im Interview plaudert Maximilian über Branded Voice Experience und erläutert, welche Chancen und Herausforderungen im Voice-Zeitalter auf Marken zukommen.

JETZT: Du hältst am Conference Day der JETZT Voice die Closing Keynote zum Thema „Branded Voice Experiences oder wie man Marken im Zeitalter von Voice Technologien aufbaut“. Was dürfen sich die Konferenzteilnehmer von Deiner Präsentation erwarten?

Maximilian Kickinger: Das Zeitalter von Voice ist für Marken eine große Chance, aber auch eine echte Herausforderung. Bisher haben Marken besonders darauf geachtet, wie ihre Botschaften in visuellen Kanälen übertragen werden. Aufgrund der Voice-Technologien stehen Marken vor der Herausforderung, die Erkennung und Experience rein über Klang aufzubauen. Wie das geht und welche Marken einen guten Job machen, werden wir uns im Vortrag ansehen.

JETZT: Welche Key-Insights werden die Konferenzteilnehmer aus Deinem Vortrag mitnehmen können?

Maximilian Kickinger: Die Teilnehmer werden drei Dinge mitnehmen können: Erstens, wie man Marken mit Sound aufbaut. Zweitens, welche Besonderheiten Voice-Technologien Marken bieten und drittens, welche konkreten ersten Schritte Markenverantwortliche gehen müssen, um im Rennen der neuen Technologie mithalten zu können.

JETZT: Der Titel Deiner Keynote lautet „Branded Voice Experiences oder wie man Marken im Zeitalter von Voice Technologien aufbaut“. Kannst Du uns schon vorab verraten, wie man Marken im Zeitalter der Voice Technologie aufbaut?

Maximilian Kickinger: Wenn ich das hier erzähle, muss man ja nicht mehr zum Vortrag kommen. Aber so viel vorab: Mit den richtigen und erfahrenen Partnern ist es keine Hexerei eine Marke mit Voice aufzubauen. Dabei ist es entscheidend zu definieren, welche Ziele sich Marken für den Einsatz von Sound setzen wollen und in welchem Kontext dieser zum Einsatz kommen soll.

JETZT: Welche Chancen bietet die Branded Voice Experience Unternehmen und Marken?

Maximilian Kickinger: Im Prinzip sprechen wir von drei Chancen, die Voice Marken bietet: Markenerkennung, Experience und funktionale Vorteile. Also: Erkennt man den Sound der Marke, trifft die Marke den richtigen Ton und wie hilft der Sound meinen Usern, meine Dienstleistung oder mein Produkt besser zu verstehen.

JETZT: Welchen Tipp kannst Du Unternehmen geben, die in das Thema Branded Voice Experiences eintauchen wollen?

Maximilian Kickinger: Entscheidend für den Erfolg ist die Definition einer sinnvollen Voice-Strategie. Vorab sollte man sich erfahrene Partner suchen, die diese Strategie mit einem umsetzen – sowohl für das technische, als auch für die Sound-Experience.

JETZT: Was ist aus Deiner Sicht das Faszinierende an den Möglichkeiten für Marketing und Werbung in Zusammenhang mit digitaler Sprachsteuerung?

Maximilian Kickinger: Wir haben nun eine direkte Interaktion mit dem Kunden, die von Marken eine völlig neue Customer Centricity fordert. Das stellt die bisher etablierten Mechanismen für Markenaufbau völlig auf den Kopf und zwingt die Dinge neu zu denken.

Du hast bereits im September an der JETZT Digital PR teilgenommen: Was hat Dir da – auch im Vergleich zu anderen Fachkonferenzen – besonders gefallen?

Maximilian Kickinger: Das Setting: Direkt mit den Teilnehmern der Konferenz im Dialog zu sein war klasse und auch die Inputs mit den Teilnehmern im Workshop-Format auszuprobieren, haben großen Spaß gemacht.

Unsere nächste Konferenz

Am 19. und 20. November dreht sich bei der JETZT Voice in der Labstelle Wien alles um digitale Sprachsteuerung, Sprachsuche und Voice Commerce. Erfahre an zwei Tagen alles über den sinnstiftenden Einsatz von Voice in Unternehmen, die Herausforderungen im Marketing und die veränderte Customer Journey durch Spracheingabe.