George Moringer, tapouts: „Das, was die Welt verändert, sind die, die wahnsinnig genug sind, die Idee auch umzusetzen.“

LinkedIn
Facebook
Twitter
WhatsApp
Email

Im Interview spricht George Moringer, Founder des US-Start-ups tapouts, über die Gründungsidee sowie amerikanische Digital Trends und liefert spannende Einblicke in seine Keynote, die er im Rahmen des JETZT SUMMIT am 30. März live in Wien halten wird.

Herr Moringer, Sie sind einer der Founder des US-Start-ups tapouts. Worum geht es bei tapouts?

George Moringer: Wir glauben, dass jedes Kind es verdient, mental gesund zu sein. Aber was passiert, wenn traditionelle Strategien nicht für alle zugänglich oder erschwinglich sind und erst greifen, wenn psychische Erkrankungen einen vordefinierten Schwellenwert überschreiten? Da kommen wir ins Spiel. Unser innovativer Ansatz für das Wohlbefinden von Jugendlichen kombiniert die neuesten Fortschritte in Psychologie, Neurowissenschaften und Bildung, um Kindern und Jugendlichen die Fähigkeiten zu vermitteln, die sie benötigen, um in der heutigen Welt erfolgreich zu sein. Mit unseren wöchentlichen gamifizierten Online-Live-Sitzungen verändert tapouts das Spiel für die präventive psychische Gesundheitsversorgung. Unsere Vision ist es, bis 2026 einer Million Kindern weltweit die Möglichkeit zu geben, am tapouts-Programm teilzunehmen und so ihr Wohlbefinden zu fördern.

tapouts hat einige Finanzierungsrunden hinter sich. Wie geht es mit tapouts weiter?

Moringer: Wir konnten bereits zwei erfolgreich Finanzierungsrunden abschließen. Durch eine Pre-Seed-Runde und eine Seed-Runde konnte tapouts insgesamt 3,6 Millionen Dollar an institutionellen und individuellen Investoren einsammeln. Mit den Mitteln plant tapouts, seine Dienstleistungen auf internationaler Ebene auszudehnen und in die Forschung und Entwicklung zu investieren. Auch der Ausbau des Teams und die Intensivierung der Marketingbemühungen stehen auf der Agenda. Der Finanzierungserfolg zeigt das große Interesse an tapouts‘ innovativem Ansatz für die präventive psychische Gesundheitsversorgung von Jugendlichen.

Wie ist die bisherige Resonanz Ihres Angebots von Eltern und Kindern?

Moringer: Das Angebot von tapouts ist bisher hervorragend angenommen worden. tapouts hat von Anfang an darauf geachtet mit größter Sorgfalt und Einfühlsamkeit die Customer Journey zu designen. Von Prozessen über das Programm bis hin zu wie und wen wir anstellen, haben wir uns nichts leicht gemacht. Das Feedback unserer Kunden gibt uns recht. Mit einem NPS-Score von +60, sind wir sehr gut platziert.

Soll tapouts irgendwann auch international, also auch in Europa, ausgerollt werden?

Moringer: Von Beginn an war das Ziel, dass wir effizient unseren globalen Footprint erweitern können. Unserer Investoren sind strategisch ausgewählt. Von der Tatler Asia Group in Hong Kong über M Venture Partners in Singapore zu Investoren in Taiwan, UK, Deutschland und Österreich haben wir mit unserem Investor Network einen sehr guten Zugang zu globalen Märkten.

Sie halten im Rahmen des JETZT SUMMIT am 30. März eine Afternoon Keynote mit dem Titel „How to build a digital brand from scratch und what mistakes to avoid“. Was dürfen sich die KonferenzteilnehmerInnen von Ihrem Aufritt erwarten?

Moringer: Was mich viele immer Fragen ist: Wie kam Dir die Idee und was passierte dann? Ich werde in meiner Keynote versuchen Einblick zu geben in die Magie-freie Magie der Entstehung eines Services, dass aus dem Nichts entsteht und durch Iteration, Flexibilität, Integrität und Vision Schritt für Schritt an Momentum gewinnt.

Welche Key-Insights werden die TeilnehmerInnen von Ihrer Keynote mitnehmen können?

Moringer: Daten sammeln, Daten ordnen, Daten analysieren und ein wenig Magie macht eine Idee egal, ob in einem Start-up oder in einem Unternehmen zu etwas Fassbarem. Etwas, das so echt ist, dass es nicht mehr weggeht. Weil es benötigt wird.

Was ist Ihrer Ansicht nach das Faszinierende an der Entwicklung von neuen Unternehmen und Marken?

Moringer: Das Faszinierende ist, dass man eine Idee hat und die Idee dann echt wird. Viele Menschen haben viele Ideen. Das, was die Welt verändert, sind die, die wahnsinnig genug sind, die Idee auch umzusetzen. Schmerzhaft ist es allemal. Aber es zahlt sich aus. Auf vielen Ebenen.

Was sind Ihrer Meinung nach die größten Missverständnisse im Zusammenhang mit Start-ups?

Moringer: Dass nur junge Menschen Start-ups gründen. Im Gegenteil. Die Wahrscheinlichkeit ist viel größer, dass jemand in seinem 40ern und 50ern erfolgreich ist mit einem Start-up als jemand in seinen 20er und 30ern.

Tapouts ist in Los Angeles in den USA beheimatet. Was sind gerade die großen Trends im Digital Marketing in den USA?

Moringer: Der größte Trend ist die AI. Unternehmen hier haben bereits angekündigt ihre Marketingabteilungen um 50 Prozent zu reduzieren. Das wird nachhaltige Konsequenzen haben auf Arbeitsplätze. Umschulungen werden stark zunehmen.

Worauf freuen Sie sich in Zusammenhang mit dem JETZT SUMMIT am 29. und 30. März in Wien?

Moringer: Ich freue mich wieder in Wien zu sein. Ich freue mich aber immer auch, Wissen aus der Welt mitzunehmen. Wien ist und bleibt mein happy place.

George Moringer von tapouts hält im Rahmen des JETZT SUMMIT eine Afternoon Keynote. Der JETZT SUMMIT findet am 29. und 30. März 2023 im Novotel Wien Hauptbahnhof statt – hier geht’s zum Ticketshop des JETZT SUMMIT 2023.

Die nächsten JETZT Konferenzen

JETZT Social Media

JETZT Shopping