“Gute Kommunikation darf durchaus polarisieren.”

blog-robert-dassel
Robert Dassel, Creative Director Digital AANDRS und CCA-Digital-Jury-Vorsitzender, präsentiert am Conference Day der JETZT Digital PR die kreativsten PR- und Social-Media-Kampagnen Österreichs. Im Interview verrät Robert, was eine gute Kampagne mitbringen muss.

JETZT: Du präsentierst am Conference Day der JETZT Digital PR gemeinsam mit Christian Gosch (Serviceplan), CCA-Jury-Vorsitzender der Kategorie PR und Annabel Loebell (Loebell Nordberg), CCA-Jury-Mitglied der Kategorie PR, die besten PR- und Social-Media-Einreichungen zur CCA-Venus 2019. Welche Key-Insights werden die Teilnehmer vom Vortrag mitnehmen können?

Robert Dassel: PR und Social Media sind unabdingbare Spielwiesen, um als Marke mit seiner Zielgruppe modern und auf Augenhöhe zu kommunizieren. Ob mit spontanen, kreativen und anlassbezogenen Schnellschüssen, mit von langer Hand geplanten Kampagnen oder gutem Community Management: Es geht um Kreativität, Spontanität, Schlagfertigkeit und Haltung.

JETZT: Was muss aus Deiner Sicht eine gute digitale PR-Kampagne und eine gelungene Social-Media-Kampagne mitbringen?

Robert Dassel: PR- und Social-Media-Kampagnen müssen den User beziehungsweise Konsumenten unterhalten und im besten Fall eine Handlung beim ihm auslösen. Gute Kommunikation darf durchaus polarisieren. Denn nichts ist schlimmer, als allen Kunden und Usern egal zu sein.

JETZT: Inwiefern hat sich das Einreich-Niveau in der PR- und Social Media-Kategorie zum CCA-Wettbewerb heuer im Vergleich zum Vorjahr geändert?

Robert Dassel: Man merkt von Jahr zu Jahr mehr, dass diese Kanäle an Bedeutung im Mediamix gewinnen konnten. Die zunehmende Fragmentierung der Medienkanäle und die unterschiedlichen Zielgruppen verlangen auch nach entsprechender Kommunikation und Unterhaltung. Was auch das Niveau der Entrys steigert, da für PR und Social Media zunehmend eigens kreierte Assets und Kampagnen eingereicht werden.

Unsere nächste Konferenz

Bei der JETZT Transformation am 21. und 22. April dreht sich alles um die digitale Transformation, eine fruchtbare Innovationskultur, die Erneuerung von Geschäftsmodellen und die Optimierung von Prozessen. An beiden Tagen werden Begriffe wie Design Thinking, Agile ManagementDesign Thinking und Rapid Prototyping entmystifiziert und für die tagtäglichen Aufgaben in Unternehmen heruntergebrochen.