Am 26. und 27. April 2022 findet zum ersten Mal die Fachkonferenz JETZT Audio in Wien statt. Was erwarten Sie sich persönlich von der Fachkonferenz?

Stefan Tesch: Das Ohr isst mit! Guter Sound ist ein Genuss – egal, ob Telefonansage, Podcast, Radio oder Werbespot. Kunden sind anspruchsvoller geworden und wer sich professionell präsentiert, denkt die Komponente Audio mit. Gemeinsam nähern wir uns auf der Konferenz, auf welchen Kanälen wir welchen Ton anschlagen und wie damit Markenführung für die Ohren funktioniert.

Sie werden den Workshop „Keine Angst vor dem Corporate Podcast: Wie Sie Ihr Unternehmen zum heißen Thema machen“ halten. Was dürfen sich die KonferenzteilnehmerInnen von Ihrem Auftritt erwarten?

Tesch: Kennen Sie das Gefühl, wenn man insgeheim einen Wunsch hegt, sich aber vor der Umsetzung scheut? Genau so ist es oft beim Thema Corporate Podcasting. Unternehmen wünschen sich zwar, mit einem feschen Podcast so ganz locker in die Ohren Ihrer Kunden zu gelangen. Doch wenn es darum geht, über welche Themen man denn überhaupt „reden“ soll, endet meist die Euphorie. Dabei ist es doch gar nicht so kompliziert! Denn jedes Unternehmen hat großartige Stories zu erzählen. Oft schlummern sie im Verborgenen und müssen erst aufpoliert und zielgruppengerecht ins Mikrofon gebracht werden.

Welche Key Learnings werden die KonferenzteilnehmerInnen von ihrem Workshop mitnehmen können?

Tesch: In meinem Workshop entwickele ich mit den Teilnehmern erste Konzepte für Corporate Podcasts. Wir analysieren, welche Themen für die jeweilige Ziel-gruppe relevant sind, wie man diese aufbereitet und welches Format der Podcast haben könnte. Dazu gehört nicht nur das Erzählformat, wie etwa Interview, Talk oder Reportage, sondern auch die Auswahl von Gesprächspartnern und Hosts. Die Teilnehmer meines Workshops gehen mit einem ersten Konzept nach Hause, wie sie sich mit einem Corporate Podcast als Experte auf einem bestimmten Thema positionieren und damit Content Marketing betreiben können.

Audio Marketing hat zuletzt einen großen Boom erfahren. Was fasziniert Sie an den neuen (digitalen) Möglichkeiten im Bereich „Audio“ am meisten?

Tesch: Bleiben wir beim Thema Podcast als Audio Marketing: Podcasts konkurrieren bei der Aufmerksamkeit mit viel weniger anderen Angeboten, als es bei visuellen Medien der Fall ist. Wer im einmal im Hörfluss drinnen ist, wird so schnell nicht von anderen Audioinhalten abgelenkt. Denkt man hingegen an Social Media, so buhlt dort ein Feuerwerk an verschiedenen Inhalten um die Gunst der KonsumentInnen. Podcasts haben daher viel Potenzial für die Imagebildung von Marken, da das Involvement der HörerInnen enorm hoch ist.

Was ist aus Ihrer Sicht das größte Missverständnis in Zusammenhang mit Audio-Marketing?

Tesch: Podcasts sind kein Nebenbei-Medium, wie das Radio. Zwar konsumiert man sie unterwegs, beim Sport oder im Auto, doch die Hörer sind inhaltlich voll bei der Sache. Podcast-Nutzung erfolgt on demand und sie zu hören, ist eine bewusste Entscheidung. Für Unternehmen gibt es daher kaum intensivere Wege, um in die Köpfe von Kunden zu gelangen. Wichtig dabei ist, dass Corporate Podcasts aber nicht als reiner Werbekanal von Unternehmen verstanden werden dürfen. Das plumpe Anpreisen von Produkten und Dienstleistungen ist ein No-Go. Viel mehr führt hilfreicher, spannender oder unterhaltsamer Content zu einer großen Hörerschaft.

Welche Trends erwarten Sie in den kommenden Jahren im Bereich Audio Marketing?

Tesch: Es wird Zeit, dass Podcast-Plattformen wie Apple und Spotify endlich neue Such- und Nutzungsmodi für Podcasts realisieren. Derzeit ist es nicht möglich, mehrere Podcasts thematisch zu kanalisieren – um etwa einem bestimmten Thema via Hashtag zu folgen. Auch hapert es an der Durchsuchbarkeit von Podcasts. Ich warte gespannt auf die „Google Suche“ für Podcast-Inhalte.

Stefan Tesch (stefantesch.at) hält im Rahmen der JETZT Audio Fachkonferenz den Workshop „Keine Angst vor dem Corporate Podcast: Wie Sie Ihr Unternehmen zum heißen Thema machen“. Die Fachkonferenz JETZT Audio findet am 26. und 27. April 2022 im SAAL der Labstelle in Wien statt. Sichern Sie sich jetzt hier Ihre Tickets!