Am 21. und 22. Juni 2022 findet zum ersten Mal die Fachkonferenz JETZT Audio in Wien statt. Was erwarten Sie sich persönlich von der Fachkonferenz?

Armin Rogl: Input in meiner ur-eigensten Profession, sowie neue Arten von Podcastmarketing, Konzepten, Dynamic Ads, Best Audio Cases und einen spannenden Diskurs.

Peter Rosenkranz: Und wie man die Botschaften unter die Leute bringt  regional, national und international.

Sie werden die Keynote am Conference Day mit dem Titel „Podcast Marketing: gestern – heute – morgen“ halten. Was dürfen sich die KonferenzteilnehmerInnen von Ihrem Auftritt erwarten?

Rogl: Radio war meine erste große Liebe und ist es auch nach 15 Jahren  Radio und die ersten Podcasts, die noch mit Kabel vom Laptop auf den Player übertragen wurden, geblieben. Inzwischen hat sich viel getan, ich habe mich vor zwölf Jahren nach meiner Ö3 Moderatorenzeit mit den MediaBrothers & sisters stark auf Onlinemarketing fokussiert und neben kreativen Social Media-Konzepten ist Audiovermarktung immer ein großes Steckenpferd geblieben  sei es Konzept, Produktion, Social Media Re-Targeting und Vermarktung – wo sich u.a. Peter und ich gefunden haben.

Rosenkranz: Wir ergänzen uns perfekt, Armin bringt das Know von Konzeption, Text, Produktion und Zielgruppenwissen mit, wir können dies zum richtigen Zeitpunkt platzieren. Und genau das möchten wir im Rahmen unserer Keynote aufzeigen.

Welche Key Learnings werden die KonferenzteilnehmerInnen von Ihrer Keynote mitnehmen können?

Rogl: Was macht einen guten Podcast aus, warum macht Podcast-Marketing Sinn und WIE macht es Sinn. Nur schön sein, reicht nicht, es muss auch wirken.

Rosenkranz: Und wie kann ich auf meinen Podcast aufmerksam machen, damit ich auch die richtigen User erreichen kann, an was muss ich denken etc.

Audio Marketing hat zuletzt einen großen Boom erfahren. Was fasziniert Sie an den neuen (digitalen) Möglichkeiten im Bereich „Audio“ am meisten?

Rogl: 1980 ist MTV  mit „Video killed the radiostar“ als ersten Titel angetreten – inzwischen ist MTV tot, das Radio lebt noch immer und die Podcasts haben wir schon vor 15 Jahren zum ersten Mal beerdigt und jetzt sind sie beliebter und in der Breite angekommener denn je – und das als „Nebenbei Medium“, aber auch als Entertainer oder Begleiter. In Kombination mit anderen Re-Targeting-Möglichkeiten in Social Networks ist das nicht nur ein idealer Sales-Funnel, sondern auch eine allumfassende Branding und Marken-Chance.

Rosenkranz: Es ist die ideale Verlängerung der klassischen Kommunikation und wichtig in der Customer Journey, um erfolgreich Kampagnen umzusetzen.

Was ist aus Ihrer Sicht das größte Missverständnis in Zusammenhang mit Audio-Marketing?

Rogl: Aussagen, wie “Ich habe einen Mund und deshalb sollte jeder hören, was ich zu sagen habe” oder “Ohne die Idee, ist alles nichts.”

Rosenkranz: Nur einen Podcast zu produzieren ist zu wenig, man muss gesamtheitlicher denken.

Welche Trends erwarten Sie in den kommenden Jahren im Bereich Audio Marketing?

Rogl: Besseres Targeting, eine Professionalisierung, eine Verkleinerung der Anzahl auf der einen Seite, und eine Vergrößerung der Qualität von Podcasts auf der anderen.

Rosenkranz: Und ergänzend noch steigende Reichweiten in allen digitalen Kanälen und dies macht das „Hören“ so spannend – für Unternehmen und für die Zielgruppe.

Peter Rosenkranz (media4more) und Armin Rogl (MediaBrothers) halten im Rahmen der JETZT Audio Fachkonferenz die Best Practice Keynote „Podcast Marketing: gestern – heute – morgen“. Die Fachkonferenz JETZT Audio findet am 21. und 22. Juni 2022 im SAAL der Labstelle in Wien statt. Sichern Sie sich jetzt hier Ihre Tickets!