“Recruiting-Prozesse werden künftig noch mehr von der Digitalisierung bestimmt.”

blog-foißner-riegler
Michaela Foißner-Riegler, Head of Human Resources bei karriere.at, hält am Conference Day der JETZT Recruiting am 4. März einen Vortrag. Im Interview verrät Michaela, worum sich ihr Vortrag drehen wird und wie Recruting-Prozesse zukünftig aussehen werden.

JETZT: Du hältst am Conference Day der JETZT Recruiting die Keynote „Die Ungeduld wächst: Die Candidate Journey kann helfen“. Was dürfen sich die Konferenzteilnehmer von Deinen Ausführungen am Conference Day erwarten?

Michaela Foißner-Riegler: Ich werde von meinen persönlichen Erfahrungen mit der Candidate Journey berichten und beleuchten, welchen Nutzen beide Seiten daraus ziehen können – unter anderem auf Basis einer umfassenden karriere.at-Erhebung zu dem Thema. Außerdem gebe ich einen Einblick in unsere jüngste umfassende Studie: Mit „(R)Evolution Arbeit“ haben wir die Erwartungen der Arbeitnehmer und Arbeitgeber an die Berufswelt von morgen erhoben.

JETZT: Welche Key-Inisghts werden die Konferenzteilnehmer von Deinem Vortrag mitnehmen können?

Michaela Foißner-Riegler: Sie erhalten Insights sowohl aus B2B- als auch B2C-Sicht und damit aus unterschiedlichen und oft auch konträren Perspektiven. So viel kann ich jetzt schon sagen: Trotz aller Unsicherheiten und Unwägbarkeiten sind die beruflichen Akteure weitgehend optimistisch. Sie haben klare Vorstellungen von ihrer Rolle, ihrem Job und ihrem Unternehmen – und sie sind offen für Neues.

JETZT: Verrätst Du uns schon vorab, wie Recruiting-Prozesse in Zukunft aussehen werden?

Michaela Foißner-Riegler: Feststeht: sie werden künftig noch mehr von der Digitalisierung bestimmt. Weiter an Bedeutung gewinnen wird Active Sourcing – mit den entsprechenden Tools kann es äußerst effizient sein. Angesichts der Vielzahl an Unternehmen, die um Bewerber buhlen, wird es zudem noch wichtiger, mit Alleinstellungsmerkmalen aus der Masse herauszustechen. Daher wird auch Employer Branding weiter zunehmen und damit die Zusammenarbeit von HR und Marketing.

JETZT: Und wie finden Arbeitgeber die richtigen Mitarbeiter?

Michaela Foißner-Riegler: Zusammengefasst in zwei Schlüsselbegriffen: mit Authentizität und Wertschätzung. Dazu braucht es aktive Personalentscheider, die nach außen kommunizieren und im Betrieb kooperieren, unterstützt von modernen Methoden und Tools. Für ein erfolgreiches Recruiting gilt es auch stets Antworten Fragen zu finden, wie: Was ist mein USP? Welche Werte lebe ich? Wie präsentiere ich mich als Unternehmen?

JETZT: Was hältst Du generell von der Idee, eine monothematische Fachkonferenz zum Thema Recruiting zu lancieren?

Michaela Foißner-Riegler: Das halte ich grundsätzlich für eine spannende Idee. Man kann sich eingehender mit einem spezifischen Thema und komplexeren Fragestellungen beschäftigen und damit möglicherweise auch neue Zielgruppen erreichen.

JETZT Transformation

Bei der JETZT Transformation am 29. und 30. September dreht sich alles um die digitale Transformation, eine fruchtbare Innovationskultur, die Erneuerung von Geschäftsmodellen und die Optimierung von Prozessen. An beiden Tagen werden Begriffe wie Design Thinking, Agile ManagementDesign Thinking und Rapid Prototyping entmystifiziert und für die tagtäglichen Aufgaben in Unternehmen heruntergebrochen.