Agentur Boomer: „Wir sind eine Lifestyle-Marke, aber auch eine Stimme für die Marketingszene.”

LinkedIn
Facebook
Twitter
WhatsApp
Email

Im Interview plaudern Sebastian Galla und Johannes Ehrenwerth, die beiden Founder der Agentur Boomer, über ihre Entstehungsgeschichte sowie ihre Opening Keynote, die sie im Rahmen des JETZT SUMMIT 2023 am 29. und 30. März live in Wien halten werden.

Herr Ehrenwerth, Herr Galla, Sie sind das Gründer-Duo der Agentur Boomer – gestartet als Meme-Instagram-Account. Mittlerweile sind Sie Consulter, betreiben einen Podcast und eine Jobportal. Mit welchem Ziel sind Sie eigentlich gestartet?

Sebastian Galla: Wir haben damals einen Raum gesucht, um unserem Ärger über komische Kunden und unfaire Chefs Raum zu geben. Agentur Boomer war dann eine Satire-Seite auf Instagram mit Memes über die traurigen Seiten des Agenturalltags, dafür aber mit ganz viel Galgenhumor. Damals war die Seite noch komplett anonym, wir wollten es uns ja mit niemandem verscherzen.

Wie ist es dann weitergegangen?

Galla: Die Seite hatte sehr zügig und immer schneller mehr Followerinnen und Follower. Irgendwann ist ein großes deutsches Magazin auf uns zugekommen und hat nach einem Interview gefragt. Bedingung war, dass wir uns zeigen. Da mussten wir erstmal drüber nachdenken. Haben es aber dann gemacht. Das hat uns im Wachstum geholfen, aber auf einmal standen wir auch mit unseren Namen da.

Johannes Ehrenwerth: Genau und dann ging es auch ziemlich flott und mit sehr großen Schritten weiter. Wir haben aus Agentur Boomer eine eigene Marke unter dem Dach brandneo mit eigenem Standort in Hamburg aufgemacht, der immer weiter wächst. Mittlerweile sind wir in Hamburg zu fünft, verteilen uns aber auf ganz verschiedene Aufgabenbereiche unserer Agentur brandneo. Ich bin derjenige, der gerade nur auf Agentur Boomer als Marke schaut und versucht, den Content und die Ansprache immer weiter zu entwickeln und das Beste für die Community rauszuholen.

Wofür steht Agentur Boomer heute in wenigen Worten?

Ehrenwerth: Agentur Boomer ist die Lifestyle-Marke, aber auch die Stimme für die Marketing‑, Design- und Kommunikations-Szene im deutschsprachigen Raum.

Wie sieht ihr klassischer Kunde aus?

Galla: Wir machen mit brandneo ganz normales Agenturgeschäft, das ist unser Brot & Butter Geschäft. Agentur Boomer ist mittlerweile eine Plattform, wir schalten Werbung, machen Produkte, beraten.

Sie halten im Rahmen des JETZT SUMMIT 2023 am 29. März die Opening Keynote mit dem Titel „Die Agentur Boomer-Story und was wir alle daraus lernen können“. Was dürfen sich die KonferenzteilnehmerInnen von Ihrem Aufritt erwarten?

Ehrenwerth: Wir bringen Anekdoten, Geschichten und Highlights aus 3 Jahren Agentur Boomer und über 2.000 Memes mit. Da ist schon eine Menge passiert, coole Momente und auch einige Fails. Neben diesem intimen Einblick erfahren die TeilnehmerInnen dann auch, welche Momente Agentur Boomer geprägt haben und was auch unsere FollowerInnen in der Agenturwelt so alles erlebt haben.

Am zweiten Tag des JETZT SUMMIT treten Sie beide zusätzlich im Rahmen der Podiumsdiskussion „JETZT GenZ – Mysterium GenZ: Wie will die GenZ von Marketing und Werbung angesprochen werden?“ in Erscheinung. Wie denken Sie denn, dass die junge Generation angesprochen werden will?

Ehrenwerth: Die aktuell jüngste Generation der aktiven Consumer*innen ist immer informiert und hat meiner Meinung nach eine viel klarere Vorstellung davon, was sie will oder braucht. Außerdem ist sie nativ digital und kennt sich mit Technik, Plattformen und Formaten perfekt aus. Was da schon mal gar nicht zieht, sind Plattitüden und emotionalisierende Botschaften, wie wir sie aus dem Marketing der letzten Jahrzehnte kennen. Die Gen‑Z wünscht sich Transparenz, Fakten und allgemein eher eine No-BS-Kommunikation.

Und wie, denken Sie, wird die Conclusio zu der Thematik mit Ihren Panel-KollegInnen sein?

Galla: Ich hoffe, dass die KollegInnen ein ähnliches Empfinden haben. Das Thema ist ja jetzt nicht ganz neu, aber die Mikro-Themen und der Zeitgeist ändern sich. Wir haben Jahre der Pandemie hinter uns und jetzt einen Krieg vor der Haustür. Soziale Bindung und das Bedürfnis nach Sicherheit und Freiheit haben sich verändert, und das auch ganz stark in der Gen‑Z.

Was würden Sie jemandem, der heute eine Kommunikationsagentur gründet, raten?

Galla: Es gibt sehr viele Agenturen mit sehr ähnlichen Angeboten. Die Positionierung in Themen oder Branchen bietet das größte Potenzial – man muss nicht immer alles anbieten. Das braucht Mut, da viele GründerInnen Angst haben, etwas zu verpassen. Die Wahrheit ist, dass Positionierung aber mehr Kompetenz benötigt und dieses Fachwissen gefragt ist. Findet eure Nische!

Was ist Ihrer Meinung nach das Faszinierende an der Agenturbranche?

Ehrenwerth: Ideen und Kreativität sind das Kapital der Branche und damit kommen hier auch die entsprechenden Leute zusammen. Die diversen Menschen sind es ja am Ende, die ein Arbeitsumfeld (zumindest für mich) ansprechend machen und erst an zweiter Stelle die Sicherheiten, Strukturen und Boni, die es im Konzern natürlich klassischerweise häufiger gibt.

Und was sind Ihrer Meinung nach die größten Missverständnisse in Bezug auf Kommunikationsagenturen?

Ehrenwerth: Dass Agenturen nicht wirklich eine Daseinsberechtigung haben und ganz einfach auch durch entsprechende Abteilungen in Unternehmen ersetzt werden können. Dafür ist die Kultur in den meisten großen Unternehmen einfach viel zu starr und unkreativ & daran wird sich auch noch sehr lange nichts ändern. Alle vom KMU bis zum DAX-Konzern sind auf kreative Kommunikation von Agenturen angewiesen und die Agenturen brauchen die Retainer-Kunden. Läuft!

Sie wollten mit der Gründung von Agentur Boomer die klassische Agenturwelt aufbrechen. Ist Ihnen das Ihrer Meinung nach gelungen?

Galla: Wir sind auf dem Weg dahin und wir bekommen oft das Feedback, dass wir Veränderungen anstoßen. Und wir haben uns noch viel vorgenommen: Was früher ein Meme-Kanal war, ist in Zukunft eine Plattform. Mehr dazu dann gerne beim JETZT SUMMIT.

Ehrenwerth: In der klassischen Welt hat es tatsächlich sehr gemüffelt. Wir waren die, die dann aufgestanden sind und ein Fenster aufgemacht haben. Und frische Luft ist schon wirklich was Feines…

Worauf freuen Sie sich beim JETZT SUMMIT am 29. und 30. März in Wien ganz besonders?

Galla: Ich freue mich, mal wieder in Wien zu sein und auf einen tollen Austausch mit vielen Menschen vor Ort.

Ehrenwerth: Ich bin mit der österreichischen Marketing-Bubble so gar nicht vertraut und freue mich darauf zu sehen, wie es bei euch im Süden abgeht!

Johannes Ehrenwerth und Sebastian Galla von der Agentur Boomer halten im Rahmen des JETZT SUMMIT eine Opening Keynote und diskutieren im Rahmen eines Podiums. Der JETZT SUMMIT findet am 29. und 30. März 2023 im Novotel Wien Hauptbahnhof statt – hier geht’s zum Ticketshop des JETZT SUMMIT 2023.

Die nächsten JETZT Konferenzen

JETZT Audio + Video

JETZT KI

JETZT Social Media

JETZT Shopping