Am 18. und 19. Oktober 2022 findet die Fachkonferenz JETZT Performance in Wien statt. Sie werden den Fireside Chat moderieren. Was erwarten Sie sich von ihren Gesprächspartnerinnen Nadine Molnar und Sabrina Pohlplatz?

Peter Rosenkranz: Unser Ziel ist, die unterschiedlichen Betrachtungsweisen von Performance Marketing aufzeigen. Einerseits aus der Perspektive einer Handelsmarke, andererseits aus dem Digitalen heraus, um KundInnen direkt online zu gewinnen.

Performance Marketing ist in aller Munde. Was fasziniert Sie an den Möglichkeiten im Bereich „Performance-Optimierung“ am meisten?

Rosenkranz: Die Frage ist, ob man immer auch als Partner und Anbieter die Möglichkeit bekommt, Performance automatisiert optimieren zu können. Die Faszination liegt darin, die gewünschten KPIs im Vorhinein zu definieren, die Erfolgsparameter in der Betrachtungsweise und letztendlich auch die Umsetzung.

Was ist aus Ihrer Sicht das größte Missverständnis in Zusammenhang mit Performance Marketing?

Rosenkranz: Folgende Erwartungshaltung: Ein User sieht Werbung und wenn die Person klickt, dann „muss“ er/sie gleich kaufen oder die gewünschte Handlung setzen. Wir sind im Performance-Umfeld bei über zehn digitalen Kontaktpunkten für eine Conversion – im B2B noch viel mehr. Da gilt es, die Betrachtungsweise neu bzw. realistisch zu definieren.

Welche Trends erwarten Sie in den kommenden Jahren im Bereich Performance Marketing?

Rosenkranz: Daten und der Umgang mit Daten. Das ist jetzt kein neuer Trend, aber eine immer intensiver werdende „Begleiterscheinung“, die die Messung von Performance immer schwieriger macht. Genauso das dazugehörige Tracking und was kann und darf ich noch mit Daten.

Peter Rosenkranz, CEO von media4more, moderiert im Rahmen der JETZT Performance Fachkonferenz den Fireside Chat. Die Fachkonferenz JETZT Performance findet am 18. und 19. Oktober 2022 im Jaz in the City Vienna statt. Sichern Sie sich jetzt hier Ihre Tickets!