Peter Rosenkranz (media4more) & Marcus Hantschel (adbalancer): „Branding heißt konsequente Arbeit für die Marke.“

LinkedIn
Facebook
Twitter
WhatsApp
Email

Peter Rosenkranz (media4more) und Marcus Hantschel (adbalancer) halten im Rahmen der JETZT Branding am 15. November eine Best Practice Keynote rund ums Thema (digitaler) Markenaufbau. Im Interview liefern sie spannende Einblicke und erläutern ihre Erwartungen.

Am 14. und 15. November 2023 findet zum ersten Mal die Fachkonferenz JETZT Branding in Wien statt. Was erwartet ihr euch persönlich von der Fachkonferenz?

Peter Rosenkranz: Branding ist das Um und Auf in der Kommunikation um Kaufentscheidungen maßgeblich zu beeinflussen. Wir erwarten uns Insights und Inputs für innovative Lösungen zum Markenaufbau und Markenpflege.

Marcus Hantschel: Ich erwarte mir außerdem Neuigkeiten im Bereich Branding und Austausch mit KundInnen und Agenturen.

Ihr haltet die Best Practice Keynote mit dem Titel “Branding – was Hänschen nicht lernt, lernt vielleicht Hans“. Was dürfen sich die KonferenzteilnehmerInnen von eurem Auftritt erwarten?

Rosenkranz: Branding ist nicht „Ich habe ein Logo und CD-Richtlinien“, sondern bedeutet viel mehr die eigene Marke in direkter Verbindung mit meiner Positionierung bekannt zu machen. Fragen, wie „Wer bin ich und wozu stehe ich als Marke“ müssen konsistent in allen Kanälen kommuniziert werden, um vom Konsumenten geglaubt zu werden. Branding heißt konsequente Arbeit für die Marke, Learnings und Fehlern. Wir wollen hier anhand von Beispielen aufzeigen, woran Marketer denken sollten.

Hantschel: Markenaufbau und -pflege beginnen in der Kreation und enden beim richtigen Media-Mix. Wir diskutieren und zeigen Beispiele und Wege zu guten Branding-Kampagnen und auch welche, die nicht so gut gelaufen sind.

Was fasziniert euch an den Möglichkeiten im Bereich Digital Advertising und Markenaufbau am meisten?

Rosenkranz: Die Faszination digitaler Kanäle liegt einerseits in den vielfältigen Möglichkeiten Zielgruppen anzusprechen und in der schnellen Response des Marktes andererseits. Digitale Kommunikation überflügelt mittlerweile klassische Kanäle in vielen Bereichen, kann aber seine wahren Stärken nur im richtigen Medien-Mix ausspielen.

Hantschel: Digital Advertising bietet viele Möglichkeiten Marken zu Positionieren und Markenbotschaften an die Zielgruppe zu senden. Das Zusammenspiel der Mediakanäle und die kreative Transformation in die digitale Welt ist immer eine spannende Herausforderung.

Was ist aus eurer Sicht das größte Missverständnis in diesem Zusammenhang?

Rosenkranz: Ein Missverständnis liegt darin, dass man im digitalen Bereich schnell und kostengünstig eine Marke aufbauen kann und die Grundregeln von Markenaufbau und -pflege hier nicht gelten. Das Gegenteil ist der Fall.

Hantschel: Hinter jeder großen Marke steht viel Arbeit, begonnen von der richtigen Positionierung über eine konsistente CI und CD bis hin zur kreativen Kampagnenidee – dabei gibt’s auch für digitale Brands keine Abkürzung.

Peter, du fungierst mit media4more außerdem als Sponsor der JETZT Branding. Aus welchen Gründen unterstützt du die Fachkonferenz?

Rosenkranz: media4more ist seit 20 Jahren am Markt und wir haben in dieser Zeit Vieles gesehen und noch viel mehr gelernt. Wir möchten zeigen, dass unser Knowhow weit über E-Mail-Marketing hinaus geht, daher kennen uns historisch viele EntscheiderInnen und unser Portfolio und unsere Erfahrung im Bereich der digitalen Kommunikation umfassend ist. Wir sind mehr als ein verlässlicher Partner für Kunden, Mediaagenturen, Kreative und Berater.

Marcus Hantschel (adbalancer) und Peter Rosenkranz (media4more) werden im Rahmen der JETZT Branding eine Keynote halten. Die Fachkonferenz JETZT Branding findet am 14. und 15. November 2023 im Saal der Labstelle Wien statt. Sichere dir jetzt hier dein Ticket.

Die nächsten JETZT Konferenzen

JETZT Data Driven

JETZT Audio + Video

JETZT KI

JETZT Social Media

JETZT Shopping