Roswitha Wachtler, Ipsos: „Ich gehe davon aus, dass Audio insgesamt noch etwas an Bedeutung gewinnt.”

LinkedIn
Facebook
Twitter
WhatsApp
Email

Im Interview spricht Roswitha Wachtler, Market Research Managerin von Ipsos, über ihren Vortrag zum Thema Online Audio in Österreich, den sie am 4. Juni im Rahmen der ersten JETZT Audio + Video Fachkonferenz halten wird. Sichert euch JETZT die letzten Tickets!

Am 4. und 5. Juni findet zum ersten Mal die Fachkonferenz JETZT Audio + Video in der Labstelle Wien statt. Was erwarten Sie sich von der Fachkonferenz?

Roswitha Wachtler: Einen spannenden Austausch und interessante Diskussionen mit den TeilnehmerInnen!

Sie halten einen Vortrag mit dem Titel „Facts und Fake – Die Rolle von Online Audio in Österreich“ am JETZT Audio-Konferenztag. Was dürfen sich die TeilnehmerInnen von Ihrem Auftritt erwarten? 

Wachtler: Erstmalig haben wir 2023 die Nutzung von Online Audio-Angeboten in Österreich untersucht. Die Daten dazu werde ich präsentieren.

Was ist aus Ihrer Sicht das Spannende in Zusammenhang mit Audio Marketing für Werber und Marketer? 

Wachtler: Man sieht auch im Vergleich zu Deutschland, dass die Nutzung von Online Audio in Österreich sehr verbreitet ist. Auch Formate wie Podcasts sind schon sehr beliebt. Audio bietet den großen Vorteil, dass man es „so nebenbei“ macht. Damit kann man es lange nutzen, ohne die komplette Aufmerksamkeit darauf zu haben, und schleust fast unbemerkt und unbewusst Informationen in die Gehirne der HörerInnen.

Und welche Herausforderungen sehen Sie im Bereich Audio Marketing in Zukunft? 

Wachtler: Als Marktforscherin interessiert es mich natürlich, wie man welche Zielgruppen erreichen kann. Dazu ist bei Audio die Messung von Reichweiten mittels Befragung nicht mehr zeitgemäß, da ein Befragter z.B. mit den Infotainment Center im Auto gar nicht mehr so einfach feststellen kann, über welchen Kanal (z.B. UKW, DAB, Webradio, App…) man gerade das Programm hört.

Welche Trends – glauben Sie – werden Audio Marketing in den nächsten Jahren beeinflussen? 

Wachtler: Ich gehe davon aus, dass Audio insgesamt noch etwas an Bedeutung gewinnt, lineare Angebote jedoch an Bedeutung verlieren. Der Markt wird mit zusätzlichen Angeboten auch noch fragmentierter werden.

Anmeldungen zur JETZT Audio/JETZT Video am 4. und 5. Juni 2024 sind hier möglich: https://audio-video.jetzt-konferenz.at/tickets/. Der Ticketpreis beträgt 390 Euro netto für den Training Day, 290 Euro netto für den Conference Day sowie 490 Euro netto für Training Day und Conference Day. Dieses Konferenzformat wird zum ersten Mal in dieser Form abgehalten. Das Besondere ist, dass – entgegen der Gewohnheit – diese Fachkonferenz in zwei Conference Days zu den jeweiligen Themen abgehalten wird, ein Tag dreht sich um Audio Marketing, der zweite um Video Marketing.

Die nächsten JETZT Konferenzen

JETZT KI

JETZT Social Media

JETZT Shopping