Menu Close

Amazon Fresh: Rasantes Wachstum im Stillen

Seit dem Start von Amazon Fresh in Deutschland ist es etwas stiller geworden. Der US-Konzern konzentrierte sich in letzter Zeit darauf, die Infrastruktur seines Dienstes zu verbessern, anstatt die Expansion voran zu treiben. Obwohl Amazon die Lieferung von frischen Lebensmittel vorerst nur Berlin, Potsdam, Hamburg und München anbietet, ist das Wachstum enorm.

Alleine im 1. Quartal 2018 wurden – wie handelsblatt.com berichtet – Lebensmittel im Wert von 65 Millionen Euro über die Plattform verkauft, was einem Wachstum von 33 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum entspricht. Nathan Rigby vom Datendienst One Click Retail rechnet vor: „Amazon kontrolliert in Deutschland schon mehr als ein Viertel aller Lebensmittelverkäufe im Netz.“ Deutschland ist für den Internetriesen der wichtigste europäische Markt im Lebensmittelbereich, noch vor Großbritannien mit umgerechnet rund 52 Millionen Euro. Vergleicht man die Lage mit den USA besteht noch Luft nach oben. Umgerechnet 526 Millionen Euro setzte Amazon dort im 1. Quartal dieses Jahres mit Lebensmittel um, ein Anstieg um beachtliche 48 Prozent.